Der Stellvertreter des Vorsitzenden der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen

Erzpriester Igor Jakimtschuk

BIOGRAPHIE:

Wurde am 8. Februar 1971 in Sagorsk (Sergiew Posad jetzt) im Moskauer Gebiet geboren.

1999-2008 war er Referent des Gebrauchsunternehmens der Russischen Orthodoxen Kirche „Sofrino“, Kantor der Kathedrale des ehrwürdigen Seraphim von Sarow.

1999 wurde in die Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen des Moskauer Patriarchats als Mitarbeiter des Sekretariats für interorthodoxe Beziehungen eingestellt.

Seit 2003 unterrichtet er in der Gesamtkirchlichen Aspirantur und Doktorantur von hl. Kyrill und Methodius ( bis 2009 - die Filiale der Aspirantur der Moskauer Geistlichen Akademie bei der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen).

2007-2009 war er Lehrer der Geistlichen Akademie Sreten.

Am 18. Januar 2008 wurde er zum Diakon geweiht.

Am 20. April 2008 wurde er zum Presbyter geweiht.

2009 wurde zum Sekretär für interorthodoxe Beziehungen der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen ernannt.

2011-2012 war Kleriker der Moskauer Kathedrale der Heiligen Trinität in Choroschewo.

Am 15. Mai wurde zum Erzpriester geweiht.

Seit dem 1. August 2012 ist der Vorsteher der Kirche der Auferstehung des Wortes in Danilovskaya Sloboda.

Mitglied der Interkonziliären Versammlung (seit 2014). Gehört zum Ausschuss für kirchliches Recht.

Nach der Entscheidung des Heiligen Synods der Russischen Orthodoxen Kirche wurde er vom 25. August 2022 zum Stellvertreter des Vorsitzenden der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen ernannt.

Nach der Entscheidung des Heiligen Synods der Russischen Orthodoxen Kirche wurde er am 29. Dezember 2022 im Amt des Stellvertreters des Vorsitzenden der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen des Moskauer Patriarchats bestätigt.

Ausbildung, akademische Grade:

Moskauer Geistliche Akademie (1995). Moskauer Geistliche Akademie ( schloss im Jahre 1999 mit einem Kandidaten von Theologie ab). Aspirantur der Moskauer Geistlichen Akademie (2001).

Auszeichnungen:

kirchliche:

Er hat kirchliche Preise, einschließlich Brustkreuz (2009), Epigonation (2018).           

·         die Auszeichnung des Patriarchen (2002)

·         die Auszeichnung des Patriarchen (2005)

·         die Auszeichnung des Patriarchen (2006)

·         Orden des Heiligen Apostels Markus (das Patriarchat von Alexandria, 2010)

·         Orden des Heiligen Seraphim von Sarow, 3. Klasse (2011)

·         Orden der Heiligen Maria Magdalena (die Orthodoxe Kirche von Polen, 2012)

·         Orden des Heiligen Apostels Paulus (die Orthodoxe Kirche von Griechenland, 2013)

·         Orden des Hierarchs Sava von Serbien, 3. Klasse ( die Orthodoxe Kirche von Serbien, 2014)

·         Medaille “1000. Jahrestag der Vorstellung des Heiligen Apostelgleichen Fürsten Wladimir” 2015.

·         die Auszeichnung des Patriarchen (2016)

·         Medaille des Heiligen Markos Eugenikos, 2. Klasse (2017)

·         Orden des rechtgläubigen Fürsten Daniil von Moskau, 3. Klasse (2021)

säkulare:

·         Medaille « 75 Jahre seit dem Sieg im großen vaterländischen Krieg” (2020).

·         Medaille des Ordens “ Für Verdienste um das Vaterland”, 2. Klasse (2021)

Der Vorsteher der Russischen Kirche leitete die Plenarsitzung der XXXII. Internationalen Weihnachtslesungen

24.01.2024

Bischof Irinej von Bach: Das Schweigen des postchristlichen Westens über die Verfolgung der Ukrainischen Orthodoxen Kirche ist wirklich beängstigend

23.01.2024

Metropolit Theodosius (Snigirev): "Die Weltgemeinschaft steht auf die Verteidigung unserer Kirche"

13.01.2024

Seine Heiligkeit Patriarch Kyrill: der Patriarch von Konstantinopel ist kein freier Mann

07.01.2024

Weihnachtsbotschaft des Patriarchen von Moskau und der ganzen Rus' KIRILL

06.01.2024

Theodosius von Sebaste: Wir protestieren gegen die Verfolgung der Ukrainischen Orthodoxen Kirche und verurteilen die Gewalt gegen sie

02.01.2024

Mehrere Hierarchen lokaler orthodoxer Kirchen kündigten die Gründung einer internationalen Menschenrechtsvereinigung an

29.12.2023

Die Heilige Synode nahm mit Zufriedenheit das hohe Niveau der interreligiösen Beziehungen in Russland zur Kenntnis

27.12.2023

Die Behörden der Stadt Nadvirna in der Region Iwano-Frankiwsk haben die einzige Gemeinde der Ukrainischen Orthodoxen Kirche liquidiert

23.12.2023

Der Vertreter der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen nahm am jährlichen Expertentreffen im russischen Außenministerium teil

21.12.2023

Die Vereinten Nationen bezeichneten den gegen die Ukrainische Orthodoxe Kirche gerichteten Gesetzentwurf als unvereinbar mit der internationalen Gesetzgebung zum Schutz der Menschenrechte

20.12.2023

Die Rede des Metropoliten von Wolokolamsk Antonius beim 19. internationalen Muslimforum “Die Rolle religiöser Führer beim Schutz spiritueller und moralischer Werte und der Stärkung von Frieden und Sicherheit”

12.12.2023

Erzbischof Theodosius von Sebaste: Wir verurteilen die systematische Verfolgung der orthodoxen Kirche in der Ukraine

12.12.2023

Die Erklärung des Interreligiösen Rates Russlands

07.12.2023

Es fand eine Sitzung der Kommission für internationale Zusammenarbeit des Rates für die Interaktion mit religiösen Vereinigungen unter dem Präsidenten Russlands statt

06.12.2023

Bischof Irinej von Bach: Das Schweigen des postchristlichen Westens über die Verfolgung der Ukrainischen Orthodoxen Kirche ist wirklich beängstigend

23.01.2024

Metropolit Theodosius (Snigirev): "Die Weltgemeinschaft steht auf die Verteidigung unserer Kirche"

13.01.2024

Der Vorsteher der Assyrischen Kirche des Ostens gibt RIA Novosti das Interview

23.11.2023

Das Oberhaupt der Malarkana Kirche von Indien: wir unterstützen die Russische Kirche im Kleinen wie im Großen

15.09.2023

Bischof Batschskij Irenäus: in der Ukraine haben sich die Behörden befugt gefühlt, die Ukrainische Kirche für ihren Feind zu erklären

09.05.2023

Metropolit Hilarion: den Leuten Christus zu offenbaren ist unsere wichtigste Missionsaufgabe

08.10.2021

Der Metropolit von Wolokolamsk Hilarion: die Kirche suchen nach der Einigkeit zum Thema des Klimawandels

04.10.2021

Metropolit Hilarion: Konstantinopel vergreift sich am fremden Eigentum

20.09.2021

Bischof Wiktor Baryschewskij: der Besuch des Patriarchen von Konstantinopel in die Ukraine fügt den Millionen orthodoxen Ukrainern Leid zu

11.08.2021

Metropolit Hilarion: die Wiedervereinigung ist unmöglich, wenn eine der Seiten die andere für “heterodox” hält

31.07.2021

Das Interview des Geschäftsführers der Ukrainischen Orthodoxen Kirche der Metropolit von Borispol und Brauerei Antoni

26.07.2021

Das Interview des Oberhauptes des Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten Russlands S.W. Lawrow zu dem 55. Geburtstag des Vorsitzenden der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen des Metropoliten von Wolokolamsk Hilarion

24.07.2021

Metropolit Hilarion: zusammen können wir die Pandemie durchstehen

09.07.2021

Metropolit Hilarion: das Gipfeltreffen der Oberhäupter der Kirchen ist in absehbarer Zeit möglich

06.04.2021

Feedback

gekennzeichnete Felder * sind Pflichtfelder

Absenden
Рус Укр Eng Deu Ελλ Fra Ita Бълг ქარ Срп Rom عرب