Startseite Nachrichten
Der Heilige Synod betrachtet die Reihe von de…

Der Heilige Synod betrachtet die Reihe von den Fragen im Bereich der kirchlichen Außenbeziehungen

Kommunikationsdienst der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen, 13.10.2022. Am 13. Oktober während der Tagung, die in der Synod- und Patriarchenresidenz in Danilow Kloster stattfand, betrachte der Heilige Synod insbesondere die Fragen, die den Bereich von Außenbeziehungen der Russischen Orthodoxen Kirche betreffen, und hat die Reihe von den Entscheidungen getroffen, die die Diözesen des Moskauer Patriarchats im Ausland angehen.


Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen des Moskauer Patriarchats der Metropolit von Wolokolamsk Antonius hielt einen Vortrag über die stattgefundene Sitzung des Synodes des Patriarchenexarchats von Südostasien und über die von diesem Synod erarbeitete Ordnung der Eparchien von Philippinen-Vietnam und Korea. Nachdem der Heilige Synod den Vortrag kennengelernt hatte, verordnete er, die Ordnung der religiösen Organisation “die Eparchie von Philippinen-Vietnam des Patriarchenexarchats von Südostasien der Russischen Orthodoxen Kirche (der Moskauer Patriarchat)” und die Ordnung der religiösen Organisation “Die Eparchie von Korea des Patriarchenexarchats von Südostasien der Russischen Orthodoxen Kirche (der Moskauer Patriarchat)” zu bestätigen.

Während der Sitzung wurde auch der Vortrag des Vorsitzenden der Abteilung über die Teilnahme der kirchlichen Delegation am VII. Kongress der Führer der Traditionellen und Weltreligionen in Kasachstan entgegengenommen, der am 14.-15. September 2022 stattfand. Mit dem Segen des Heiligsten Patriarchen von Moskau und ganz Russland Kyrill beteiligte sich an der Arbeit des Kongresses die Delegation der Russischen Orthodoxen Kirche mit dem Vorsitzenden der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen, dem Metropoliten von Wolokolamsk Antonius an der Spitze. Zur Delegation gehörte auch der Metropolit von Kazan und Tatarstan Kyrill. Außerdem beteiligten sich am Kongress die Bischöfe der Russischen Orthodoxen Kirche: der Metropolit von Astana und Kasachstan Alexander, der Metropolit von Minsk und Zaslaw Benjamin, der Leiter des Exarchats des weißrussischen Moskauer Patriarchats, der Bischof von Bischkek und Kirgisistan Sabbatius. Der Kongress wurde dem Thema “Die Rolle der Führer von traditionellen und Weltreligionen in der geistigen und sozialen Entwicklung der Menschheit in der postpandemischen Zeit” gewidmet. Am Eröffnungstag der Veranstaltung las Metropolit Antonius die Botschaft des Heiligsten Patriarchen Kyrill den Teilnehmern. Der Vorsitzende der Abteilung hielt auch den Vortrag während der Eröffnung und der Schlusszeremonie. Am 13. September, am Ankunftstag der Delegation nach Kasachstan, gab es das Treffen des Metropoliten von Wolokolamsk Antonius mit dem Seligsten Patriarchen von Jerusalem und ganz Palästina Theophilus III., wo ein breiter Kreis der Fragen besprochen wurde, die die Beziehungen von zwei Kirchen betreffen. Außerdem fand während des Kongresses das Treffen von Metropoliten Antonius und der Mitglieder der Delegation der Russischen Orthodoxen Kirche mitdem Römischen Papst Franziskus, dem Präsidenten Kasachstans Qassym-Schomart Kemeluly Toqajew , dem geistlichem Oberhaupt der Muslime der Region Allahschükür Paschazade, dem Oberimam der Universität “al-Azhar” Ahmad al-Tayyib, dem Vorsitzenden der Organisation für Kultur und islamische Beziehungen vom IranMohammad Mahdi Imanipour, dem Oberhaupt des Senats von Kasachstan, dem Leiter des Sekretariats des Kongresses von Führern von Traditionellen und WeltreligionenM.S. Aschimbaew.

Der Metropolit von Wolokolamsk Antonius machte die Teilnehmer der Sitzung mit der Information über die Teilnahme der Delegation der Russischen Orthodoxen Kirche an der Tätigkeit derXI. Generalversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen bekannt. Die Versammlung, die dem Thema “Liebe Christi führt die Welt zur Versöhnung und Einigkeit” gewidmet wurde, fand am 31. August-8. September dieses Jahres in Karlsruhe (Deutschland) statt. Daran beteiligten sich mehr als fünftausend Menschen aus verschiedenen Ländern der Welt. Am 1. September fand das Treffen der Leitung des Ökumenischen Rates der Kirchen mit der Delegation des Moskauer Patriarchats statt, an der Spitze von deren der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen der Metropolit von Wolokolamsk Antonius stand. Während des Treffens wurde unterstrichen, dass der ÖRK den offenen Platz für den Dialog aller Christen bleiben müsse. An demselben Tag traf sich der Vorsitzende der Abteilung mit dem Seligsten Patriarchen von Antiochien Johannes X., der auf die Versammlung als Ehrengast gekommen ist. Die Seiten haben den breiten Kreis der Fragen besprochen, die von gegenseitigem Interesse sind., sowie die Perspektiven der Weiterentwicklung der Zusammenarbeit zwischen der Russischen Kirche und der Kirche von Antiochien. Während der Versammlung gab es auch Treffen des Vorsitzenden der Abteilung mitdem Metropoliten von Berlin und Deutschland Markus und dem Bischof von Stuttgart Hiob, dem Oberhaupt der Kirche Englands dem Erzbischof von Canterbury Justin Welby, der Delegation der koptischen Kirche mit dem Metropoliten von Los Angeles Serapion an der Spitze, dem Generalsekretär der Weltweiten Evangelischen AllianzT. Schirrmacher, dem Erzbischof der Estnischen Evangelisch-Lutherischen KircheUrmas Viilma und anderen Personen.

Es gab auch die Treffen des Patriarchenexarchs von Südostasien des Metropoliten von Singapur Sergius mit dem Generalsekretär des Globalen christlichen Forums Dr. Keisly Essamua, der Delegation des Rates der Kirchen von Indonesien mit Pastor Gomar Gultom an der Spitze sowie mit dem Generalsekretär des Rates der Kirchen von Malaysia Jonathan Jezudas. Es gabdie Beratung der Kovorsitzender der Arbeitsgruppe für Koordinierung der gegenseitigen Beziehungen zwischen der Russischen Orthodoxen Kirche und der Malankara Kirche des Patriarchenexarchats Afrikas des Metropoliten von Klin Leonid und des Metropoliten von Nordamerika Zacharia Mar Nikolowos. Während der Versammlung wurde der neue Bestand des zentralen Ausschusses und des Vollzugsausschusses des Ökumenischen Rates der Kirchen gewählt.


Außerdem wurde der Vortrag des Metropoliten von Wolokolamsk Antonius über die am 19.-24. September 2022 in Moskau stattgefundenenvierte Tagung des Ausschusses zum Dialog zwischen der Russischen Orthodoxen Kirche und der Koptischen Kirche entgegengenommen, wo die Ergebnisse für die Zeit seit der vorherigen Tagung des Ausschusses im Jahre 2019 in Kairo zusammengefasst wurden. Trotz des langen Zeitraums der Quarantänebeschränkungen wurde die Reihe von den gemeinsamen Projekten in allen Richtungen durchgeführt: die Kontakte zwischen den Vertreter von Mönchtum; die Erarbeitung der Pilgerprogramme; die Durchführung der wissenschaftlich- theologischen Beratungen; die gegenseitige Leistung der Hilfe in der Betreuung der Mitbürger in Ägypten und Russland; die Zusammenarbeit in dem akademischen, sozialen und Medienbereich. Es wurde das Programm der Entwicklung der gegenseitigen Zusammenarbeit für die nahe Zukunft. Am 20. September fand im Saal des Obersten Kirchlichen Rates der Christ-Erlöser-Kathedrale das Treffen des Heiligsten Patriarchen von Moskau und ganz Russland Kyrill mit den Mitgliedern des Ausschusses statt. Die Delegation der Koptischen Kirche hat die Unterstützung der Position von der Russischen Orthodoxen Kirche in Zusammenhang mit der schwierigen Situation in der Ukraine geäußert sowie den Dank für die Hilfe ausgesprochen, die das Moskauer Patriarchat der koptischen Gemeinde in Russland leistet. Die nächste Tagung des Ausschusses findet 2024 auf dem Territorium der Koptischen Kirche statt.
Der Heilige Synod hat den Vortrag zur Kenntnis genommen und die Tätigkeit des Ausschusses zum Dialog zwischen Russischen und Koptischen Kirchen als erfolgreich erklärt und die Wichtigkeit der gemeinsamen Projekte verzeichnet.

Während der Sitzung hat der Synod die Änderungen und Ergänzungen in die Ordnung der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen bestätigt.

Die Frage über den Bestand des Ausschusses zu Angelegenheiten der altgläubigen Gemeinden und zur Zusammenarbeit mit der Altorthodoxie, dessen Bestand vom Heiligen Synods bestimmt wird. Zum Vorsitzenden des Ausschusses wurde der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen der Metropolit von Wolokolamsk Antonius ernannt. Außerdem zum Ausschuss zu Angelegenheiten der altgläubigen Gemeinden und zur Zusammenarbeit mit der Altorthodoxie gehören: der Metropolit von Tulczyn und Braclaw Jonathan; der Metropolit von Nischni Nowgorod und Arsamski Georg; der Erzbischof von Elysthine und Kalmücken Justinian; der Erzbischof von Gomel und Zlobin Stefan; der Erzbischof von Ust-Kamenogorsk und Semipalatinsk Amphilochius; der Bischof von Gubkin und Grajworoński Sophronius; der Bischof von Kleniec und Trubczewski Wladimir; Archimandrit Achila (Schachtarin), Priesterseelsorger des altgläubigen Frauenklosters der Epiphanie in Kiew; Erzpriester Vladislaw Tsypin, Professor der Moskauer theologischen Akademie; Erzpriester Johannes Miroljubow, der Leiter des Patriarchenzentrums der altrussischen gottesdienstlichen Tradition (der Sekretär des Ausschusses); Erzpriester Evgenij Sarantscha, der Tätiger der Hl. Michaeliskirche der Eparchie von Kolomna; Erzbischof Petr Tschubarow, der Vorsteher der Kirche von Hl. Nikolaj (Sankt- Petersburg); Erzbischof Igor Jakimtschuk, der der stellvertretende Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen ist; Priester Daniil Chochonja, der Vorsteher der Himmelfahrtskirche (Ipatowo), Dekan der Ipatowo Gebiet der Diözese von Stawropol.



Der Heilige Synod hat auch die Berufung der Priester im Ausland besprochen. Im Einzelnen wurde die Entscheidung getroffen, mit dem Dank für seine Arbeit den Metropoliten von Wolokolamsk Antonius des Amtes von dem Patriarchenexarch Westeuropas zu entheben. Zum Hochgeweihten von Korsun und Westeuropa, dem Patriarchenexarch von Westeuropa muss bestimmt der Erzbischof von Madrid und Lissabon Nestor ernannt werden; er setzt vorläufig fort, die Eparchie von Spanien und Portugal zu leiten.


Zum Hochgeweihten von Wien und Österreich wurde der Bischof von Kaf Alexij, der Vikar der Eparchie von Korsun, ernannt.


Nachdem der Synod das Gesuch des Patriarchenexarches von Westeuropa des Erzbischofs von Korsun und Westeuropa Nestor um die Berufung des Vikarbischofs behandelt hatten, ernannte der Synod Hegumenos Petr (Prutjana), den Tätiger der Eparchie von Spanien und Portugal, zum Vikar des Exarchs mit der anrede “Kaf”. Der Platz der Namengebung und Weihe zum Bischof ist Gutdünken des Patriarchen von Moskau und ganz Russland Kyrill überlassen.

Nachdem die Teilnehmer der Sitzung das Thema der Eparchien im Ausland betrachtet hatten, erhoben sie zum Beschluss, Hegumenos Innokentij (Dentschikow) des Amtes vom Tätiger der Eparchie von Argentinien und Südamerika wegen des Fristablaufs der Dienstreise zu entheben und ihn zur Verfügung der Vorsteher der Eparchie von Solikam zu entsenden.


Teilen:
Seine Heiligkeit Patriarch Kyrill leitet die Sitzung des Höchsten Kirchlichen Rats

10.11.2022

Der Heiligste Patriarch Kyrill trifft sich mit dem stellvertretenden Generalsekretär des ÖRK Erzpriester Johannes Sauka

18.10.2022

Der Heilige Synod betrachtet die Reihe von den Fragen im Bereich der kirchlichen Außenbeziehungen

13.10.2022

Das Treffen des Heiligsten Patriarchen Kyrill mit den Mitgliedern des Ausschusses zum Dialog zwischen der Russischen Orthodoxen Kirche und der Koptischen Kirche findet statt

20.09.2022

Der Heiligste Patriarch Kyrill beantwortet die Fragen der Teilnehmer des IX. Festivals “Glaube und Wort”

22.10.2021

Seine Heiligkeit Patriarch Kyrill: Patriarch Bartholomäus ist in die Spaltung ausgebrochen

27.09.2021

Der erste Arbeitstag des Heiligen Synods der Russischen Orthodoxen Kirche kommt zu Ende

23.09.2021

Seine Heiligkeit Patriarch Kyrill: Übelkräfte zerreißen die Einheit der Orthodoxen Kirchen

29.08.2021

Die Begrüßung Seiner Heiligkeit Patriarchen Kyrill den Teilnehmern des Festivals “Russland- Griechenland. Zusammen durch die Jahrhunderte”

21.08.2021

Das Beileid von Patriarchen Kyrill in Zusammenhang mit dem Tod der Leute wegen des Berstens vom Treibstofflager in Libanon

16.08.2021

Die Beglückwünschung des Patriarchen dem Metropoliten von Wolokolamsk Hilarion zu seinem 55. Geburtstag

24.07.2021

Seine Heiligkeit Patriarch Kyrill leitet die Sitzung des Höchsten Kirchlichen Rats

15.06.2021

Die Osterbotschaft Seiner Heiligkeit des Patriarchen Kyrill auf 25 Sprachen veröffentlicht

01.05.2021

Osterbotschaft des Patriarchen von Moskau und der ganzen Rus' KIRILL an die Oberhirten, Hirten, Diakone, Mönche, Nonnen und alle gläubigen Kinder der Russischen Orthodoxen Kirche

01.05.2021

Das Wort Seiner Heiligkeit des Patriarchen Kyrills auf der Sitzung des Heiligen Synods am 13. April 2021

13.04.2021

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen hält den Vortrag während der Konferenz des Internationalen Debattierclubs "Waldai" “Religiöse Vielfältigkeit und nationale Einigkeit”

24.11.2022

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen hat das Treffen zu Problemen der Mitbürger im Ausland ausgetragen

22.11.2022

Die Sitzung der Rates für die Zusammenarbeit mit religiösen Vereinigungen unter dem Präsidenten der Russischen Föderation findet statt

28.10.2022

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen beteiligt sich an der Eröffnung des interreligiösen Forums in Rom

24.10.2022

Der Heiligste Patriarch Kyrill trifft sich mit dem stellvertretenden Generalsekretär des ÖRK Erzpriester Johannes Sauka

18.10.2022

Der Heilige Synod betrachtet die Reihe von den Fragen im Bereich der kirchlichen Außenbeziehungen

13.10.2022

Die Rede des Metropoliten von Wolokolamsk Antonius während der abschließenden Sitzung des VII. Kongresses der Führer von traditionellen und Weltreligionen

15.09.2022

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen beteiligt sich an der Eröffnung des VII. Kongresses der Führer von traditionellen und Weltreligionen

14.09.2022

Der Kommentar des Metropoliten von Wolokolamsk Antonius in Zusammenhang mit dem Erlass des Dokuments der ORK "Der Krieg in der Ukraine, Frieden und Gerechtigkeit in der europäischen Region"

08.09.2022

Der Kommentar des Oberhaupts der Delegation der Russischen Orthodoxen Kirche auf der XI. Versammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen

31.08.2022

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen trifft sich mit dem Sekretär des Heiligen Stuhls für Beziehungen mit Staaten

04.08.2022

Das Treffen des Vorsitzenden der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen mit dem Oberhaupt des Außenministeriums findet statt

11.07.2022

Der Metropolit von Wolokolamsk Hilarion trifft sich mit den Vertretern der Gemeinschaft Sant’Egidio

20.10.2021

Patriarch-Katholikos Karekin II. ist auf Einladung Seiner Heiligkeit Patriarchen Kyrill nach Moskau gefahren

11.10.2021

Metropolit Hilarion: den Leuten Christus zu offenbaren ist unsere wichtigste Missionsaufgabe

08.10.2021

Page is available in the following languages
Feedback

gekennzeichnete Felder * sind Pflichtfelder

Absenden
Рус Укр Eng Deu Ελλ Fra Ita Бълг ქარ Срп Rom عرب