Startseite Nachrichten
Metropolit Hilarion: der Duke von Edinburgh P…

Metropolit Hilarion: der Duke von Edinburgh Philip hat die Liebe zur Orthodoxie für sein ganzes Leben gewahrt

Am 9. April 2021 ist der Gatte der Königin von Großbritannien Elizabeth II. Prinz Philip, der Duke von Edinburgh im Alter von 99 Jahren gestorben. Im Kommentar für RIA Novosti erzählte der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen der Metropolit von Wolokolamsk Hilarion von dem Verhalten des Prinzen zu dem orthodoxen Glauben und teilte die Erinnerungen an das Treffen mit Duke Philip mit.

Der heute gestorbene Duke von Edinburgh Philip, der Sohn von griechischem und dänischem Prinzen Andrey wurde im orthodoxen Glauben getauft. Nach der genötigten Abfahrt seiner Eltern aus Griechenland fand er sich in Großbritannien, wo er den britischen Familiennamen Mountbatten angenommen und zu dem anglikanischen Glauben übertreten hat. Trotzdem hat er die Liebe zur Orthodoxie für das ganze Leben gewahrt.

Als ich mich mit ihm in seinen Appartementen in Buckingham Palace am 25. Mai 2011 traf, sagte er das Folgende: “ Ich bin anglikanisch geworden, aber orthodox geblieben”.

Im Allgemeinen haben wir für eine Stunde gesprochen. Er interessierte sich sehr für die Wiedergeburt der Kirche in Russland und in anderen Ländern des kanonischen Dabeiseins der Russischen Orthodoxen Kirche, fragte mich nach dem Leben der orthodoxen Klöster, Pfarreien und geistlichen Bildungseinrichtungen. Er erinnerte sich mit großer Wärme an seine Besuche vom Heiligen Berg Athos. Er erzählte mir von seinem orthodoxen Hintergrund und Angehörigenverhältnis mit dem Königshaus von Russland.

Zum Gedenken an unser Treffen habe ich ihm die Ikone von der Ehrwürdigen Märtyrerin Großfürstin Elisaweta Fjodorowna, der Großneffe von deren er war.

Ich kondoliere der Königin Elizabeth II. zum Tod ihres wichtigen Menschen, mit wem zusammen sie gleich drei Vierlei vom Jahrhundert gelebt hat.

be­a­tae me­mo­ri­ae
Поделиться:
Metropolit Hilarion vergleicht die Gesetze von der Genderselbstidentifizierung mit dem Märchen vom nackten König

13.06.2021

Metropolit Hilarion: der Schaffenswille ist für mich “eine Art Nebenprodukt” des Dienstes an der Kirche

13.06.2021

Metropolit Hilarion: alles in meinem Leben verdanke ich der Kirche

10.06.2021

Metropolit Hilarion: die Predigt Christi und des Evangeliums sind die Sachen, den ich mein Leben gewidmet habe

09.06.2021

Der Metropolit von Wolokolamsk Hilarion wird mit dem Nationalpreis der Russischen Föderation ausgezeichnet

09.06.2021

Metropolit Hilarion: “Die OKU” ist gegründet, einen Keil zwischen dem russischen und ukrainischen Volk auf religiösem Niveau zu treiben

06.06.2021

Metropolit Hilarion: Russland und die USA sind für die Erhaltung des Friedens in der Welt verantwortlich

06.06.2021

Metropolit Hilarion erzählt von den Dokumenten, die zur Erörterung des Bischofskonzils vorgelegt werden

05.06.2021

Das Buch des Metropoliten Hilarion “Evangelium von Dostojewski” wird veröffentlicht

04.06.2021

Die orthodoxe Ausbildung näht sich heute der säkularen Ausbildung, so Metropolit Hilarion

30.05.2021

Metropolit Hilarion: jeder Mensch muss gesetzlich das Recht auf Leben haben

30.05.2021

Metropolit Hilarion: wenn Patriarch Bartholomäus der Russischen Kirche vorwirft, versucht er seine antikanonischen Taten zu rechtfertigen

29.05.2021

Metropolit Hilarion: die Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen verteidigt die heiligen Grenzen unserer Kirche

24.05.2021

Metropolit Hilarion: die Russische Orthodoxe Kirche betet um Frieden in Jerusalem

23.05.2021

Metropolit Hilarion: der staatliche Sekretär von den USA zeigt, dass “Die OKU” ein politisches Projekt ist

23.05.2021

Feedback

gekennzeichnete Felder * sind Pflichtfelder

Absenden