Startseite Nachrichten
In Berliner Diözese endet sich der Online-Kurs von…

In Berliner Diözese endet sich der Online-Kurs von Liturgik für die Helfer der Priester

Vom 28. Dezember 2020 bis zum 20. Mai 2021 wurde bei der Hl. Großmärtyrerin Barbara Kirche der Online-Kurs “Liturgik” für die Helfer während des Gottesdienstes im Altar sowie für die Gläubigen, die sich tiefer mit dem geistigen Reichtum der kirchlichen Gottesdienste auseinandersetzen möchten, durchgeführt. An den Unterrichten beteiligten sich mehr als 100 Menschen aus 34 orthodoxen Pfarreien Deutschlands. Die Vertreter der Pfarreie von Russland, der Ukraine und Dänemark beteiligten auch daran. Das Programm des Kurses mit der empfohlenen Literatur sowie die Videomaterials sind auf der Seite des Orthodoxen Ausbildungszentrums vorhanden.

Im ersten Teil des Kurses “ Gottesdienstliche Zeit, Bücher und Texte” wurden der Gottesdienstzyklus- täglich, einwöchig und jährlich, sowie die mit ihnen verbundenen kirchlichen Bücher und verschiedene Gebetstexte betrachtet. Die Studenten haben die Geschichte und den Inhalt von Tipikon kennengelernt, sie haben auch gelernt die Begriffe im kirchlichen Kalender und gottesdienstlichen Anleitungen zu verstehen.

Der zweite Teil wurde den Gottesdiensten der Zeiträume vom Großen Fasten und von Ostern gewidmet. Einige Unterrichte waren in Form von öffentlichen Treffen, wohin alle Willigen eingeladen wurden. Während der Treffen wurden einige gottesdienstliche Texte kommentiert, inzwischen legte man den Schwerpunkt auf die Fragen der gottesdienstlichen Regel während der Online-Unterrichte.

Die Unterrichte des Kurses wurden in Zoom mit dem Anschauungsmaterial abgehalten. Die Mitschrift und thematisches Hilfsmittel waren beiliegend. Beide Teile endeten sich mit dem gemeinsamen Gespräch zu den gelernten Themen.
Der dritte Teil des Kurses “Nachtvesper. Die Stunden” muss am 30. September 2021 beginnen. Alle, die sich daran beteiligen möchten, sollen die Materiellen der ersten zwei Teile eigenständig studieren. Um sie per e-mail zu bekommen, soll man den Lehrer des Kurses kontaktieren, die kontakte von dem hier vorhanden sind.

Die Seite Berliner Diözese/
Kommunikationsamt der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen

Поделиться:
Metropolit Hilarion vergleicht die Gesetze von der Genderselbstidentifizierung mit dem Märchen vom nackten König

13.06.2021

Metropolit Hilarion: der Schaffenswille ist für mich “eine Art Nebenprodukt” des Dienstes an der Kirche

13.06.2021

Metropolit Hilarion: alles in meinem Leben verdanke ich der Kirche

10.06.2021

Metropolit Hilarion: die Predigt Christi und des Evangeliums sind die Sachen, den ich mein Leben gewidmet habe

09.06.2021

Der Metropolit von Wolokolamsk Hilarion wird mit dem Nationalpreis der Russischen Föderation ausgezeichnet

09.06.2021

Metropolit Hilarion: “Die OKU” ist gegründet, einen Keil zwischen dem russischen und ukrainischen Volk auf religiösem Niveau zu treiben

06.06.2021

Metropolit Hilarion: Russland und die USA sind für die Erhaltung des Friedens in der Welt verantwortlich

06.06.2021

Metropolit Hilarion erzählt von den Dokumenten, die zur Erörterung des Bischofskonzils vorgelegt werden

05.06.2021

Das Buch des Metropoliten Hilarion “Evangelium von Dostojewski” wird veröffentlicht

04.06.2021

Die orthodoxe Ausbildung näht sich heute der säkularen Ausbildung, so Metropolit Hilarion

30.05.2021

Metropolit Hilarion: jeder Mensch muss gesetzlich das Recht auf Leben haben

30.05.2021

Metropolit Hilarion: wenn Patriarch Bartholomäus der Russischen Kirche vorwirft, versucht er seine antikanonischen Taten zu rechtfertigen

29.05.2021

Metropolit Hilarion: die Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen verteidigt die heiligen Grenzen unserer Kirche

24.05.2021

Metropolit Hilarion: die Russische Orthodoxe Kirche betet um Frieden in Jerusalem

23.05.2021

Metropolit Hilarion: der staatliche Sekretär von den USA zeigt, dass “Die OKU” ein politisches Projekt ist

23.05.2021

Feedback

gekennzeichnete Felder * sind Pflichtfelder

Absenden