Startseite Nachrichten
Metropolit Hilarion: in der Kirche gibt es ve…

Metropolit Hilarion: in der Kirche gibt es verschiedene Meinungen von der Zulässigkeit der IVF

Die Besprechung in der Kirche der Zulässigkeit von den modernen Biotechnologien und Praktiken sowie die Behandlung von den anderen Fragen der Bioethik werden von der pastoralen Notwendigkeit verursacht, legte der Metropolit von Wolokolamsk Hilarion fest.

Als der Metropolit in der Sendung “Kirche und Welt” von dem Entwurf des Dokumentes “Die ethischen Probleme, die mit der Methode der In-vitro-Fertilisation verbunden sind”, der im Rahmen der Interkonziliären Versammlung vorbereitet und zur Besprechung in der Kirche vorgelegt wurde,erzählte, betonte er: “ Dieses Dokument ist für die Besprechung, wobei es ist festgelegt, dass es in der Russischen Orthodoxen Kirche verschiedene Meinungen von dieser Frage gibt. Es gibt die Meinung, dass die IVF in keiner Form zulässig ist. Es gibt die Meinung (und diese Meinung ist in diesem Dokument niedergelegt), dass unter bestimmten Voraussetzungen die IVF möglich ist”.

Unter im Entwurf vereinbarten Voraussetzungen nannte Metropolit Hilarion im Einzelnen das Verbot von der Tötung der “übrigen” Föten oder ihre Kryokonservierung, von der Verwendung der Spenderzellen.

“Das Dokument wurde im Rahmen der Interkonziliären Versammlung für die Kommission der Theologie und theologischer Ausbildung geschafft, die ich leite. In dieser Kommission haben wir das Querschnittsthema von Bioethik: wir nehmen eine Frage nach der anderen, besprechen sie und bereiten die Entwürfe der Dokumente vor”,- sagte der Metropolit von Wolokolamsk Hilarion.

Er sagte, dass die Frage, wie die Grenzen vom Zulässigen im Bereich der Biotechnologien aufzuzeigen, sehr heikel und schwierig sei.

Als der Metropolit darüber sagte, wie dieses Thema auf der Interkonziliären Versammlung der Russischen Orthodoxen Kirche besprochen wird, legte der Hierarch fest: “ Ich muss zugeben, dass diese Frage für uns sehr schwierig ist, weil ich, zum Beispiel, der Geistliche und Mönch bin- was kann ich wirklich von Fortpflanzung, Spenderzellen und anderen Dingen wissen? Natürlich ist es uns gelungen etwas aus der entsprechenden Literatur herauszufinden, aber um die fachgemäße Antwort zu geben, ist es notwendig die Spezialisten hinzuziehen. Wir ziehen solche Spezialisten hin, sie beteiligen sich an der Diskussion auf den Vorbereitungsetappen. Außerdem ziehen wir solche Geistlichen und Laien hin, die sich nämlich mit dieser Thematik beschäftigen”.

Dabei unterstrich er, dass die Besprechung von solchen Themen “ nicht von dem Wunsch eine theoretische Basis für die bestimmte Praxis zu schaffen, sondern von der lebendigen und wesentlichen pastoralen Notwendigkeit verursacht wird”.

Während der Metropolit sagte, dass es kein Einverständnis in der Frage von der IVF sogar unter den Mitgliedern der Kommission gegeben habe, betonte der Hierarch: “Wir haben dieses Dokument vorbereitet, die entsprechenden Meinungen dort geäußert, und jetzt soll die Kirche beschließen, ob die IVF unter den einigen Voraussetzungen zulässig ist oder sie unter keinen Voraussetzungen zulässig ist”.

Kommunikationsamt der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen

Поделиться:
Der Metropolit von Wolokolamsk Hilarion trifft sich mit dem Minister für Wissenschaft und Hochschulbildung Russlands

19.04.2021

Metropolit Hilarion: wir führen den Dialog mit den Vertretern von anderen Konfessionen, um ihnen unsere Position zu erklären

18.04.2021

Metropolit Hilarion: Patriarch Bartholomäus möchte seinen Fehler in der ukrainischen Frage nicht eingestehen

17.04.2021

Metropolit Hilarion trifft sich mit dem Vorsitzenden der russischen Einheitsunion der Christen vom evangelischen Glauben S.W. Rjachowskij

16.04.2021

Seine Heiligkeit der Patriarch Kyrill leitet die erste im Jahre 2021 Sitzung des Heiligen Synods

13.04.2021

Metropolit Hilarion: die Tätigkeit des Politikers muss seinen religiösen Ansichten widersprechen

11.04.2021

Pandemie sei nicht die richtige Zeit die ausländischen Pilgerfahrten zu unternehmen, so Metropolit Hilarion

11.04.2021

Metropolit Hilarion: der Duke von Edinburgh Philip hat die Liebe zur Orthodoxie für sein ganzes Leben gewahrt

09.04.2021

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen trifft sich mit dem Botschafter von Slowakei in Russland

06.04.2021

Metropolit Hilarion: das Gipfeltreffen der Oberhäupter der Kirchen ist in absehbarer Zeit möglich

06.04.2021

Metropolit Hilarion: die Frage nach der Änderung des Kalendars und Osterdatums steht auf der Agenda der Russischen Kirche nicht

03.04.2021

Metropolit Hilarion: in der Kirche gibt es verschiedene Meinungen von der Zulässigkeit der IVF

03.04.2021

Metropolit Hilarion: in den westlichen Ländern wird die Geschlechterideologie den Kindern von Vorschulalter beigebracht

27.03.2021

Metropolit Hilarion: die Kirche gebe keinen Segen zur gleichgeschlechtlichen Partnerschaft, weil es die sündhafte Lebensweise sei

27.03.2021

Metropolit Hilarion: das Christentum sei der Grund der allmählichen Abschaffung der Sklaverei

27.03.2021

Feedback

gekennzeichnete Felder * sind Pflichtfelder

Absenden