Startseite Nachrichten
Metropolit Hilarion: der Patriarch von Konsta…

Metropolit Hilarion: der Patriarch von Konstantinopel hat keine Gemeinde in der Ukraine

Der Patriarch von Konstantinopel Bartholomäus hat vor kurzem gesagt, dass er unbedingt in die Ukraine fahre, “weil dort seine Gemeinde ist”. Diese Ansage zu kommentieren bat den Metropoliten von Wolokolamsk Hilarion die Moderatorin des Kanals “Russland 24” Ekaterina Gracheva während des Programms “Kirche und Welt”. 

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen des Moskauer Patriarchats unterstrich: “ es ist nicht klar, welche Gemeinde in der Ukraine der Patriarch von Konstantinopel hat. Die Mehrheit der ukrainischen Gläubigen zu der kanonischen Ukrainischen Orthodoxen Kirche gehört, die jetzt in Gemeinschaft mit ihm nicht steht. Und noch ein Teil der Leute gehört zu der Spaltungstrultur, der er  die sogenannte Autokephalie gegeben hat. Wenn es “eine autokephale Kirche” vom Gesichtspunkt des Patriarchen von Konstantinopel ist, um welche seine Gemeinde geht es?”

Der Metropolit wies auch darauf hin, dass die Tätigkeit, die der Patriarch von Konstantinopel in der Ukraine ausgeübt hat,  dem ukrainischen Volk weder Befriedung noch Einigkeit gegeben hat. “ Er hat versprochen, dass er mit seinen Entscheidungen die Spaltung bewältigt, aber das ist nicht passiert, weil es unmöglich ist die Spaltung mithilfe von der Legalisierung diese Spaltung zu bewältigen”- legte der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen fest.

Im Gegenteil sehen wir was anderes, wies er hin: die Kirchenspalter erschienen, sie fingen an die Kirchen der kanonischen Kirche anzugreifen, mit Gewalt die Priester und Gläubigen aus den Kirchen zu vertreiben. Einige Gemeinden, die wegen der Handlungen der Kirchenspalter ihre Kirchen verloren haben, sollen im Winterfrost im Freien beten.

“Ich glaube, dass, wenn der Patriarch von Konstantinopel Bartholomäus in die Ukraine fährt, es gut für ihn wäre solche Orte zu besuchen und zu sehen, wozu seine Handlungen geführt haben”,- unterstrich Metropolit Hilarion.


Kommunikationsamt der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen


Teilen:
Seine Heiligkeit Patriarch Kyrill: Übelkräfte zerreißen die Einheit der Orthodoxen Kirchen

29.08.2021

Die Begrüßung Seiner Heiligkeit Patriarchen Kyrill den Teilnehmern des Festivals “Russland- Griechenland. Zusammen durch die Jahrhunderte”

21.08.2021

Das Beileid von Patriarchen Kyrill in Zusammenhang mit dem Tod der Leute wegen des Berstens vom Treibstofflager in Libanon

16.08.2021

Die Beglückwünschung des Patriarchen dem Metropoliten von Wolokolamsk Hilarion zu seinem 55. Geburtstag

24.07.2021

Seine Heiligkeit Patriarch Kyrill leitet die Sitzung des Höchsten Kirchlichen Rats

15.06.2021

Die Osterbotschaft Seiner Heiligkeit des Patriarchen Kyrill auf 25 Sprachen veröffentlicht

01.05.2021

Osterbotschaft des Patriarchen von Moskau und der ganzen Rus' KIRILL an die Oberhirten, Hirten, Diakone, Mönche, Nonnen und alle gläubigen Kinder der Russischen Orthodoxen Kirche

01.05.2021

Das Wort Seiner Heiligkeit des Patriarchen Kyrills auf der Sitzung des Heiligen Synods am 13. April 2021

13.04.2021

Seine Heiligkeit der Patriarch Kyrill leitet die erste im Jahre 2021 Sitzung des Heiligen Synods

13.04.2021

Die Ostergratulation Seiner Heiligkeit des Patriarchen Kyrills den Oberhäuptern der ausländischen Kirchen

04.04.2021

Seine Heiligkeit Patriarch Kyrill leite online die Sitzung des Höchsten Kirchlichen Rats

26.03.2021

Die Sitzung des Höchsten Kirchlichen Rats fand online zum ersten Mal statt

11.02.2021

Der Präsident Russlands gratulierte Patriarchen Kyrill zum Jahrestag der Inthronisation

01.02.2021

Vorsitzender der Regierung der Russischen Föderation Michail Mischustin gratulierte Seiner Heiligkeit dem Patriarchen von Moskau und ganz Russland Kyrill I. zum zehnten Jahrestag der Inthronisation

01.02.2021

Die rumänische Übersetzung des Buches vom Metropoliten von Wolokolamsk Hilarion “Das heilige Geheimnis der Kirche” wird veröffentlicht

14.09.2021

Metropolit Hilarion: den Leuten Musik zu hören zu verbieten ist so gut wie ihnen Wasser zu trinken zu verbieten

13.09.2021

Metropolit Hilarion fordert auf sich bei den Wahlen von der inneren Stimme leiten zu lassen

13.09.2021

Metropolit Hilarion trifft sich mit dem Botschafter Russlands in Ungarn

07.09.2021

Metropolit Hilarion: der schändliche Besuch von Patriarchen Bartholomäus in die Ukraine demonstriert der Welt die Früchte seiner Taten

06.09.2021

Der Metropolit von Wolokolamsk Hilarion wird mit dem Ehrenzeichen des Außenministeriums “Für Zusammenwirken” ausgezeichnet

03.09.2021

Metropolit Hilarion trifft sich mit dem Vorsteher der Orthodoxen Kirche von Jerusalem

05.08.2021

Die Auszeichnung des Patriarchen wird dem russischen Diplomaten überreicht

02.08.2021

Metropolit Hilarion: die Spaltungsstrukturen sind die falsche “Schattenorthodoxie”

01.08.2021

Metropolit Hilarion: heute ist gerade das Christentum die verfolgste Religion in der Welt

01.08.2021

Metropolit Hilarion: der Tag der Taufe der Rus ist das Fest von der ganzen millionenköpfigen Russischen Orthodoxen Kirche

31.07.2021

Metropolit Hilarion: die Wiedervereinigung ist unmöglich, wenn eine der Seiten die andere für “heterodox” hält

31.07.2021

Metropolit Hilarion: die Kirche existiert für die Leute von allen Nationen

31.07.2021

Metropolit Hilarion: die gesamtkirchliche Hauptaufgabe ist unsere Einheit zu festigen

26.07.2021

Das Interview des Oberhauptes des Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten Russlands S.W. Lawrow zu dem 55. Geburtstag des Vorsitzenden der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen des Metropoliten von Wolokolamsk Hilarion

24.07.2021

Feedback

gekennzeichnete Felder * sind Pflichtfelder

Absenden
Рус Укр Eng Deu Ελλ Fra Ita Бълг ქარ Срп Rom عرب