Startseite Nachrichten
Metropolit Hilarion: die Christen des Nahen O…

Metropolit Hilarion: die Christen des Nahen Ostens brauchen unser Mitleid und Gebet

Von Christenverfolgungen im Nahen Osten und in anderen Ländern erzählte der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen des Moskauer Patriarchats der Metropolit von Wolokolamsk Hilarion während “der Fragestunde”, die er auf Youtube-Kanal des Portals “Jesus” am 22. Februar 2021 durchgeführt hat.

Laut den Worten des Metropoliten, leiden die Christen heute am meisten in den Ländern des Nahen Ostens und Afrikas. “Die Situation, in der die Christen im Nahen Osten und in einigen Ländern Afrikas heute leben, ist sehr schwierig. Sie erdulden Verfolgung und Genozid”,- erzählte der Hierarch.

Der Metropolit erinnerte sich daran, dass im Irak unter der Regierung von Saddam Hussein zu der christlichen Bevölkerung ungefähr 1.5 Million Leute gehörte. Trotzdem  wurde der Zustand der Christen nach seinem Sturz erheblich verschlimmert, und sie fingen an aus dem Land massenhaft wegzuziehen.

“Die Terroristen vernichteten die Christen, und heute haben wir höchstens ein Zehntel von der  vorherigen Anzahl der Christen. Deshalb brauchen die Christen des Nahen Ostens und der anderen Ländern natürlich beide unser Mitleid und unser Gebet”,- legte Metropolit Hilarion fest und unterstrich, dass die Russische Orthodoxe Kirche “ ständig die Aufmerksamkeit der Weltgemeinschaft auf die schwierigste Lage lenkt, in die die Christen in diesen Regionen geraten”.

Kommunikationsamt der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen



Поделиться:
Metropolit Hilarion: die Kirchen und religiösen Gemeinden werden zu den Zielen der LGBT-Gemeinschaft

28.02.2021

Metropolit Hilarion: der Patriarch von Konstantinopel hat keine Gemeinde in der Ukraine

27.02.2021

Metropolit Hilarion: die Christen des Nahen Ostens brauchen unser Mitleid und Gebet

22.02.2021

Das Ziel der Kritiker von der Außentätigkeit der Russischen Orthodoxen Kirche sei die Zerrüttung der kirchlichen Situation, so Metropolit Hilarion

22.02.2021

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen hat von der Stellung des Patriarchen von Konstantinopel zu anderen Landeskirchen erzählt

22.02.2021

Die Vertreter der Russischen Orthodoxen Kirche und des Heiligen Stuhls haben die Zusammenarbeit in Kultur- und Sozialbereichen besprochen

12.02.2021

Die Sitzung des Höchsten Kirchlichen Rats fand online zum ersten Mal statt

11.02.2021

Online-Konferenz “Kirche und Pandemie” findet am 12. Februar statt

11.02.2021

Metropolit Hilarion: dem alten Ritus zu folgen könne nicht die Vereinigung verhindern

07.02.2021

Metropolit Hilarion findet es gotteslästerlich die LGBT-Symbole zusammen mit den christlichen Symbolen zu benutzen

31.01.2021

Die Zusammenarbeit der ausländischen Diözesen mit Rossotrudnichestvo ist ganz selbstverständlich, so Metropolit Hilarion

30.01.2021

Metropolit Hilarion: die Regeln der politischen Korrektheit sollen nicht darin eindringen, was für Millionen Leute heilig sei

25.01.2021

Metropolit Hilarion: in den USA gebe es eine zielgerichtete Zerstörung der traditionellen Familienordnung

24.01.2021

Feedback

gekennzeichnete Felder * sind Pflichtfelder

Absenden