Startseite Nachrichten
Die Vertreter der Russischen Orthodoxen Kirche und…

Die Vertreter der Russischen Orthodoxen Kirche und des Heiligen Stuhls haben die Zusammenarbeit in Kultur- und Sozialbereichen besprochen

Am 12. Februar 2021 fand die online-Sitzung der Zusammenarbeitsgruppe für Zusammentätigkeit zwischen der Russischen Orthodoxen Kirche und dem Heiligen Stuhl statt.

Von der Russischen Orthodoxen Kirche beteiligen sich an der Sitzung der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen des Moskauer Patriarchats der Metropolit von Wolokolamsk Hilarion, der Vorsitzende des Patriarchenrats für Kultur der Metropolit von Pskow und Porchow Tichon, der Storsitzenden der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen Archimandrit Filaret, der Vorsitzende der Synodenabteilung für kirchliche Wohltätigkeit und sozialischen Dienst der Bischof von Orekhovo-Zuyevo Panteleimon, der Sekretär der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen für interchristliche Beziehungen Mönchpriester Stephan, der Kurator der Abtelung von Projekten des Patrisrchenrats für Kultur M.W. Klykow, der Leiter des Moskauer Synodischen Chores A.A. Puzakow.


Von dem Heiligen Stuhl beteiligten sich an dem Treffen der Vorsitzende des Päpstlichen Rats zur Förderung der Einheit der Christen Kardinal Kurt Koch, Apostolische Nuntius in Russland Erzbischof Giovanni d´Aniello, der Delegat des Päpstlichen Rats für Kultur Monsignore Karlos Adzevedo, das Oberhaupt der theologisch-pastoralen Abteilung des Dikasteriums für die Kommunikation N. Govekar, die Mitarbeiter der Kongregation für die orientalischen Kirchen Monsignore Flavio Pache, Bischof Oleksandr Sapunko und Gianpaolo Rigotti, der Mitarbeiter des Dikasteriums für die ganzheitliche Entwicklung Monsignore Bernar Munono, der Leiter des Chores von der Sixtinischen Kapelle Monsignore Marcos Pavan, der Mitarbeiter der Päpstlichen Lebensakademie Bischof Andrea Chuchi, der Vertreter der Stiftung Kirche in Not Peter Gumenjuk, der Mitarbeiter des Päpstlichen Rats zur Förderung der Einheit der Christen Bischof Jaromir Zadrapa.

Zunächst wurde diese Arbeitsgruppe als Plattform der Zusammenarbeit im Kulturbereich gegründet, und seit dem letzten Jahr beschäftigte sie sich mit der Zusammenarbeit im Bereich des sozialen Dienstes.

Die Mitglieder der Zusammenarbeitsgruppe haben besprochen und die Weichen der neuen Projekte im Kultur- und Sozialbereichen für 2021-2022 gestellt; außerdem wurde die Aufmerksamkeit auf solche Projekte geschenkt, die während der letzten Sitzung im Februar 2020 in Rom besprochen wurden, aber wegen der Coronavirus- Pandemie nicht realisiert wurden.


Kommunikationsamt der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen

Поделиться:
Metropolit Hilarion trifft sich mit dem Vorsitzenden der russischen Einheitsunion der Christen vom evangelischen Glauben S.W. Rjachowskij

16.04.2021

Seine Heiligkeit der Patriarch Kyrill leitet die erste im Jahre 2021 Sitzung des Heiligen Synods

13.04.2021

Metropolit Hilarion: die Tätigkeit des Politikers muss seinen religiösen Ansichten widersprechen

11.04.2021

Pandemie sei nicht die richtige Zeit die ausländischen Pilgerfahrten zu unternehmen, so Metropolit Hilarion

11.04.2021

Metropolit Hilarion: der Duke von Edinburgh Philip hat die Liebe zur Orthodoxie für sein ganzes Leben gewahrt

09.04.2021

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen trifft sich mit dem Botschafter von Slowakei in Russland

06.04.2021

Metropolit Hilarion: das Gipfeltreffen der Oberhäupter der Kirchen ist in absehbarer Zeit möglich

06.04.2021

Metropolit Hilarion: die Frage nach der Änderung des Kalendars und Osterdatums steht auf der Agenda der Russischen Kirche nicht

03.04.2021

Metropolit Hilarion: in der Kirche gibt es verschiedene Meinungen von der Zulässigkeit der IVF

03.04.2021

Metropolit Hilarion: in den westlichen Ländern wird die Geschlechterideologie den Kindern von Vorschulalter beigebracht

27.03.2021

Metropolit Hilarion: die Kirche gebe keinen Segen zur gleichgeschlechtlichen Partnerschaft, weil es die sündhafte Lebensweise sei

27.03.2021

Metropolit Hilarion: das Christentum sei der Grund der allmählichen Abschaffung der Sklaverei

27.03.2021

Seine Heiligkeit Patriarch Kyrill leite online die Sitzung des Höchsten Kirchlichen Rats

26.03.2021

In Moskau wird das feierliche Gebet für die Kämpfer der griechischen Befreiungsbewegung von Jahren 1821-1823 gehalten

25.03.2021

Metropolit Hilarion: die kanonische Kirche ist tatsächlich für ungesetzlich erklärt worden

20.03.2021

Feedback

gekennzeichnete Felder * sind Pflichtfelder

Absenden