Startseite Nachrichten
Metropolit Hilarion: in den USA gebe es …

Metropolit Hilarion: in den USA gebe es eine zielgerichtete Zerstörung der traditionellen Familienordnung

Ein Sprecher des Abgeordnetenhauses der USA sagte, im Kongress sei es kein Raum für solche “veralteten” Begriffe wie Mutter, Vater, Tochter etc. Alle Begriffe sowie Pronomen sollen geschlechtsneutral sein. Auf diese Weise,anstatt «chairman» (Vorsitzender) könne man «chair» sagen, anstatt grandson (Enkel) oder granddaughter (Enkelin) könne man «grand child» sagen.

 Diese neuen Gegebenheiten kommentierend, bemerkte der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen des Moskauer Patriarchats der Metropolit von Wolokolamsk Hilarion im Einzelnen, in Russland können die Anklänge solcher Diskussionen empfunden werden. Zum Beispiel gibt es die Auseinandersetzungen über die Notwendigkeit geschlechtsspezifische Berufsbezeichnungen zu benutzen.
“In der Russischen Sprache gibt es normalerweise die Wörter mit weiblichem Geschlecht für die Frauen und die Wörter mit männlichem Geschlecht für die Männer. Aber es gibt die Ausnahmen. Zum Beispiel, obwohl das Wort «профессор» von dem männlichen Geschlecht ist, wird es sowohl Männern als auch Frauen gegenüber benutzt. Das Wort «писатель» kann auch beide den Mann und die Frau bezeichnen, obwohl es für die Frauen das Wort «писательница» gibt. Aber einige Schriftstellerinnen bestehen darauf, dass sie auch «писателями» genannt werden sollen. Zum großem Teil ist es nur Ansichtssache. Soweit ich mich erinnere, sagte Marina Zwetajewa, dass sie keine Dichterin, sondern Dichter ist”,- erzählte der Oberhirte.

 “Dabei, wenn es aus der Ebene der Ansichtssache auf die politische Ebene bewegt wird, steht die Sache schlecht. Das Verschwinden aus dem politischen Lexikon solcher grundlegenden Begriffe wie Mutter, Vater, Sohn, Tochter, Bruder, Schwester zeugen nicht nur von neuen Moden oder neuen Ansichten, sondern auch von der zielgerichteten und bewussten Zerstörung der traditionellen Familienordnung”.- unterstrich Metropolit Hilarion.

 Seiner Meinung nach, gebe solche Schritte Anlass zu großer Beunruhigung beide über US-Kongress und US-Gesellschaft insgesamt. “Abgesehen von allen politischen Trends und Mode zu politischer Korrektheit ist die amerikanische Gesellschaft tief traditionell,”- wies der Vorsitzende der Abteilung hin,- “Es gibt viele Gläubige in den USA, viele kinderreiche Familien, wo es der Vater, die Mutter, der Sohn, die Tochter, der Bruder, die Schwester gibt, und sie möchten gar nicht sowohl auf diese Bezeichnungen als auch auf traditionelle Familienordnung verzichten. Je ferner die politische Elite von dem Volk geht, je ferner der politische Diskurs davon geht, wovon diese Leute leben und atmen, desto schwieriger ist es für die amerikanischen Politiker die Macht in Händen zu haben.”

                                                        

Kommunikationsamt der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen

Teilen:
Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen trifft sich mit dem Botschafter Deutschlands in Russland

20.07.2021

Metropolit Hilarion: in der ganzen Reihe von Ländern der Welt finden sich die Christen in der tragischen Situation

18.07.2021

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen hält den Vortrag auf der internationalen Gipfelkonferenz zu den Angelegenheiten der religiösen Freiheit in Washington

15.07.2021

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen trifft sich mit dem Präsidenten des St.-Wladimir orthodoxe theologische Seminars in New York

14.07.2021

Der Metropolit von Wolokolamsk Hilarion trifft sich mit dem Vorsteher der Orthodoxen Kirche in Amerika

12.07.2021

Metropolit Hilarion: der Patriarch von Konstantinopel hat den orthodox- katholischen Dialog in Verlegenheit gebracht

12.07.2021

Metropolit Hilarion: zusammen können wir die Pandemie durchstehen

09.07.2021

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen trifft sich mit dem Vertreter der Stiftung “Kirche in Not”

08.07.2021

Noch ein Heft der Zeitschrift “Die Fragen von Theologie” für das Jahre 2021 wird veröffentlicht

02.07.2021

“Der Versuch von Konstantinopel die päpstliche Macht in die Orthodoxe Kirche zu bringen, hat zur Spaltung der ökumenischen Orthodoxie geführt”

27.06.2021

Metropollit Hilarion: Patriarch Bartholomäus hält sich für den Lenker des Schicksals von der Orthodoxie

27.06.2021

Die Plenarsitzung der Synodalen biblisch- theologischen Kommission findet statt

23.06.2021

Der Metropolit von Wolokolamsk Hilarion trifft sich mit der Gruppe der Studenten von der Sretensky Geistlichen Akademie

22.06.2021

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen trifft sich mit dem Botschafter der Republik Österreich in der Russischen Föderation

22.06.2021

Metropolit Hilarion: das Treffen von den Führern Russlands und der USA ist der Schritt dazu, den gordischen Knoten in den Beziehungen von zwei Ländern durchzuhauen

20.06.2021

Feedback

gekennzeichnete Felder * sind Pflichtfelder

Absenden