Startseite Nachrichten
Die Interreligiöse Arbeitsgruppe zum Schutz der&nb…

Die Interreligiöse Arbeitsgruppe zum Schutz der Rechte der Gläubigen gegen Diskrimination und Xenophobie führt die humanitäre Aktion in Syrien durch

Am 13-16 Dezember 2021 führte die Interreligiöse Arbeitsgruppe zum Schutz der Rechte der Gläubigen gegen Diskrimination und Xenophobie des Rates für Zusammenarbeit mit den religiösen Verbände beim Präsidenten der Russischen Föderation die humanitäre Aktion in Damask und Tartus durch.

Die humanitäre Versorgung wurde von den Christen und Muslimen Russlands gesammelt und nach Syrien unter Beistand des Verteidigungsministeriums der Russischen Föderation und der Organisation “Boewoe Bratstwo” geliefert. ROO “Arabische Diaspora Russlands” und die Volontäre des orthodoxen Jugendzentrums des Zaikonospasski Klosters von Moskau haben bei der Aufstellung der Versorgung geholfen. Laut der Entscheidung der Interreligiösen Arbeitsgruppe gehörten zur Delegation für die Austeilung der Versorgung in Syrien Imam-Muhtasib von Nizhnekamsk und der Region von Nizhnekamsk der Geistlichen Leitung der Mulsime der Republik Tatarstan Salih hazrat Ibragimow und der Vorsitzende der Verwaltung der gesellschaftlichen Regionalorganisation “Arabische Diaspora Russlands” Hassan Faez Nasralla.

Am 13. Dezember trafen sich die Mitglieder der Organisation mit dem Bildungsminister von Syrischen Arabischen Republik Dr. Darim Tabaa. Die Seiten haben die Fragen der aktuellen Zusammenarbeit besprochen und sich für die weitere Zusammenarbeit im humanitären Bereich verabredet, die Grundlage von deren die im Jahre 2019 von der Interreligiösen Arbeitsgruppe restaurierte allgemeinbildende Schule im Bezirk Barza in Damaskus ist.

Am 14. Dezember besuchten die Mitglieder der Arbeitsgruppe die durch Mittel der religiösen Gemeinden Russlands restaurierte Schule in Barza. Die Kinder und Lehrer bekamen die große Partei von Schuhen. Außerdem gab es das Treffen mit der Schulleitung und den Mitarbeitern des Bildungsministeriums von Syrien. An der humanitären Aktion beteiligte sich der Mitarbeiter der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen und Entwicklung des Patriarchats von Antiochien Priester Georg Daud. Außerdem werden im Rahmen der Aktion für die Schule in Barza, wo ungefähr 1200 Schüler studieren, die Stühle übergeben, die sich in der Aula der Schule befinden.

Am selben Tag besuchten die Mitglieder der Delegation zusammen mit dem Bildungsminister Syriens Dr. Darim Taaba und den Vertretern des Ministeriums das Kinderheim, wo sie sich mit seinem Leitung und den Ziehkindern trafen, die die Gäste herzlich empfingen. Die Mitglieder der Interreligiösen Arbeitsgruppe machten sich mit den Lebensbedingungen der Kinder und dem Bildungsprozess bekannt. Dieses Kinderheim wird zur Liste der Objekte für die Hilfeleistung seitens der Interreligiösen Arbeitsgruppe gehören.

Am 15. Dezember kam die Delegation nach Tartus, wo sie die Internatsschule für die Kinder der gestorbenen syrischen Soldaten “Dar ul Aman” besuchte. Die Gäste trafen sich mit der Leitung, Schülern und Lehrern der Schule sowie den Vertretern der Staatsgewalt und der Medien und übergaben 500 in Russland produzierten Sportkleidungssets.

***

Die Interreligiöse Arbeitsgruppe zum Schutz der Rechte der Gläubigen gegen Diskrimination und Xenophobie des Rates für Zusammenarbeit mit den religiösen Verbände beim Präsidenten der Russischen Föderation wurde im Juli 2021 aufgrund der seit 2017 funktionierten Interreligiösen Arbeitsgruppe zur Hilfeleistung der Bevölkerung Syriens gegründet. Mit Segen Seiner Heiligkeit des Patriarchen von Moskau und ganz Russland Kyrill wird zum Leiter der Arbeitsgruppe, die die Vertreter der Gemeinden von Christen und Muslimen Russlands vereinigt, der Sekretär der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen zu interchristlichen Beziehungen Mönchpriester Stephan (Igumnow). Die Arbeitsgruppe arbeitet unter Ägide des Rates für Zusammenarbeit mit den religiösen Verbände beim Präsidenten der Russischen Föderation, seitens dessen ihre Tätigkeit der verantwortliche Sekretär des Rates, der Referent der Verwaltung des Präsidenten der Russischen Föderation für Innenpolitik A.W. Tretjakow beaufsichtigte.

Zu den Aufgaben der Arbeitsgruppe gehören das Überwachen der Situation mit den Rechten der Gläubigen in verschiedenen Regionen der Welt, die Durcharbeitung der Maßnahmen, die auf ihren Schutz gezielt werden, und die Hilfeleistung.

Kommunikationsamt der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen

Teilen:
Der Heiligste Patriarch Kyrill: Wir setzen uns für das Patriarchat von Jerusalem ein

07.01.2022

Weihnachtsbotschaft des Patriarchen von Moskau und der ganzen Rus' KIRILL

06.01.2022

Die Gemeinsame Sitzung des Heiligen Synods und des Kirchlichen Oberrats der Russischen Orthodoxen Kirche findet statt

28.12.2021

Der Weihnachtsglückwunsch des heiligsten Patriarchen Kyrill den Oberhäuptern der anderskonfessionellen Kirchen, die Weihnachten am 25. Dezember nach dem Gregorianischen Kalender feiern

25.12.2021

Die Übersetzung des Buches vom Heiligsten Patriarchen Kyrill “Gedanken für jeden Tag des Jahres” auf Tschechisch wird veröffentlicht

16.12.2021

Der Glückwunsch Seiner Heiligkeit des Patriarchen Kyrill O.Scholz zum Auswahl auf dem Posten des Bundeskanzlers Deutschlands

08.12.2021

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen kommentiert die Nachrichten von Medien über die Möglichkeit des Treffens Seiner Heiligkeit des Patriarchen Kyrill mit dem Römischen Papst Franziskus

06.12.2021

Patriarch Kyrill: Patriarch Bartholomäus hält sich nicht für den Ersten unter den Gleichen, sondern für den Ersten unter allen Anderen

20.11.2021

Die Sitzung des Heiligen Synods der Russischen Orthodoxen Kirche findet statt

08.11.2021

Es gibt das Arbeitstreffen des Heiligsten Patriarchen Kyrill mit dem Erzbischof von Jerewan und Armenien Leonid

28.10.2021

Der Heiligste Patriarch Kyrill beantwortet die Fragen der Teilnehmer des IX. Festivals “Glaube und Wort”

22.10.2021

Die Erklärung des Patriarchen von Moskau und ganz Russland Kyrill nach den Ergebnissen des dreiseitigen Treffens der geistlichen Führer von Aserbaidschan, Armenien und Russland

13.10.2021

Das dreiseitige Treffen der Führer von Russland, Aserbaidschan und Armenien hat stattgefunden

13.10.2021

Seine Heiligkeit Patriarch Kyrill: Patriarch Bartholomäus ist in die Spaltung ausgebrochen

27.09.2021

Der erste Arbeitstag des Heiligen Synods der Russischen Orthodoxen Kirche kommt zu Ende

23.09.2021

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen gibt die Einschätzung der ersten Sicherheitsverhandlungsphase der Vertreter der Russischen Föderation und des Westens

16.01.2022

Metropolit Hilarion: Orthodoxie in Kasachstan ist die traditionelle Konfession, die ein paar Millionen Leute bekennen

16.01.2022

Metropolit Hilarion: die Kirche und traditionelle Konfessionen haben alles mögliche dafür getan, um die Situation in Kasachstan zu befrieden

16.01.2022

Metropolit Hilarion: die Kirchen sollen originelle Entscheidungen treffen

12.01.2022

Metropolit Hilarion: es ist notwendig alles dafür zu machen, um die christliche Gegenwart auf dem Heiligen Land zu erhalten

07.01.2022

Metropolit Hilarion: es ist nötig alles dafür zu machen, damit es keinen Krieg gibt- weder Welt- noch Kleinkrieg

03.01.2022

Die Gemeinsame Sitzung des Heiligen Synods und des Kirchlichen Oberrats der Russischen Orthodoxen Kirche findet statt

28.12.2021

Metropolit Hilarion: die Orthodoxen und Katholiken sollen zusammenarbeiten, um die Lage der Christen im Nahen Osten zu verbessern

27.12.2021

Metropolit Hilarion: Patriarch und Papst besprechen, wie die Christen überleben können

23.12.2021

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen tritt mit der Vorlesung in der Libera Universita Mediterranea auf

21.12.2021

Metropolit Hilarion: Theologie in Russland wird offiziell als wissenschaftliches Fach anerkannt

21.12.2021

Das Treffen des Vorsitzenden der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen mit dem Bürgermeister Baris findet statt

19.12.2021

Metropolit Hilarion: die Gefahr für die Gegenwart der Christen auf dem Heiligen Land kann nicht umhin, der Russischen Kirche Sorgen zu machen

16.12.2021

Metropolit Hilarion: die konstruktiven Beziehungen zwischen Russland und den USA sind für die Sicherheit der ganzen Welt notwendig

12.12.2021

Metropolit Hilarion: es geht nicht um die Vereinigung zwischen den Orthodoxen und Katholiken

12.12.2021

Feedback

gekennzeichnete Felder * sind Pflichtfelder

Absenden
Рус Укр Eng Deu Ελλ Fra Ita Бълг ქარ Срп Rom عرب