Startseite Nachrichten
Die Vertreter des Moskauer Patriarchats beteiligen…

Die Vertreter des Moskauer Patriarchats beteiligen sich am Treffen mit dem Vorsitzenden des Päpstlichen Rats für interreligiösen Dialog

Am 26. November 2021 im Kulturzentrum “Pokrowskie Worota” in Moskau trat auf dem thematischen Treffen “Aktualität des interreligiösen Dialogs” der Vorsitzende des Päpstlichen Rats für interreligiösen Dialog, Präfekt der Kommission für religiöse Beziehungen mit Muslimen Kardinal Miguel Anchel Giksot auf.

An der Veranstaltung beteiligten sich die Vertreter der interreligiösen Abteilungen des Moskauer Patriarchats: der Vorsitzende des Expertenrats beim Patriarchen für Zusammenarbeit mit dem islamischen Welt Mönchspriester Grigorij (Matrusow); der Mitarbeiter des Sekretariats der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen für interreligiöse Beziehungen D.I. Menjajlow. Von der Römisch-katholischen Kirche beteiligten sich am Treffen: Ordinarius der Erzdiözese von Gottesmutter in Moskau Erzbischof Paulus Pezzi; der Mitarbeiter des Päpstlichen Rats für interreligiösen Dialogs Monsignore Lucio Sembrano und der Berater des apostolischen Nuntiaturs in der Russischen Föderation Monsignore Peter Tarnawskij.

Am Anfang des Treffens erinnerte Kardinal Giksot an die Entstehungsgeschichte und die Hauptmeileinsteine der Entwicklung von 1960er bis zur heutigen Zeit der Idee des interreligiösen Dialogs in der Katholischen Kirche. Papst Paulus VI. hat der Rat für interreligiösen Dialog gegründet und Deklaration Nostra Aetate erlassen. Papst Johannes Paulus II. hat im Rat für interreligiösen Dialog den besonderen Ausschuss für die Beziehungen mit der islamischen Welt bestimmt und das Treffen in Assisi veranstaltet. Papst Benedikt XVI. sorgte besonders um den interreligiösen Dialog und sagte über die Notwendigkeit “ mit anderen Religionen Kontakte anzubahnen, ihre Identität beachtend, aber mit dem vollen Bewusstsein unserer Identität”.

Kardinal Giksot erzählte, wie er den interreligiösen Dialog sieht: der muss keine Streite und keinen Widerstand enthalten, im Gegenteil sich auf “das Reichtum der Unterschiede”, auf das Streben nach guten Taten stützen, das jede traditionelle Religion predigt: “Solcher Dialog ist von Proselytismus entfernt und enthält Offenheit und gegenseitige Achtung. Die Vielseitigkeit der Religionen ist wie verschiedene Musiknoten oder Stimmen, die zusammen Musik schaffen”.

Nach dem Auftritt konnten die Teilnehmer der Veranstaltung Kardinal Giksot die Fragen stellen.

Das Treffen im Kulturzentrum “Pokrowskie Worota” fand im Rahmen vom Besuch Kardinals Giksot nach Moskau statt, wo er mit dem Vorsitzenden der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen des Moskauer Patriarchats dem Metropoliten von Wolokolamsk Hilarion Gespräche führte.

Kommunikationsamt der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen
Foto: A.A. Ignatenko

Teilen:
Der Heiligste Patriarch Kyrill: Wir setzen uns für das Patriarchat von Jerusalem ein

07.01.2022

Weihnachtsbotschaft des Patriarchen von Moskau und der ganzen Rus' KIRILL

06.01.2022

Die Gemeinsame Sitzung des Heiligen Synods und des Kirchlichen Oberrats der Russischen Orthodoxen Kirche findet statt

28.12.2021

Der Weihnachtsglückwunsch des heiligsten Patriarchen Kyrill den Oberhäuptern der anderskonfessionellen Kirchen, die Weihnachten am 25. Dezember nach dem Gregorianischen Kalender feiern

25.12.2021

Die Übersetzung des Buches vom Heiligsten Patriarchen Kyrill “Gedanken für jeden Tag des Jahres” auf Tschechisch wird veröffentlicht

16.12.2021

Der Glückwunsch Seiner Heiligkeit des Patriarchen Kyrill O.Scholz zum Auswahl auf dem Posten des Bundeskanzlers Deutschlands

08.12.2021

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen kommentiert die Nachrichten von Medien über die Möglichkeit des Treffens Seiner Heiligkeit des Patriarchen Kyrill mit dem Römischen Papst Franziskus

06.12.2021

Patriarch Kyrill: Patriarch Bartholomäus hält sich nicht für den Ersten unter den Gleichen, sondern für den Ersten unter allen Anderen

20.11.2021

Die Sitzung des Heiligen Synods der Russischen Orthodoxen Kirche findet statt

08.11.2021

Es gibt das Arbeitstreffen des Heiligsten Patriarchen Kyrill mit dem Erzbischof von Jerewan und Armenien Leonid

28.10.2021

Der Heiligste Patriarch Kyrill beantwortet die Fragen der Teilnehmer des IX. Festivals “Glaube und Wort”

22.10.2021

Die Erklärung des Patriarchen von Moskau und ganz Russland Kyrill nach den Ergebnissen des dreiseitigen Treffens der geistlichen Führer von Aserbaidschan, Armenien und Russland

13.10.2021

Das dreiseitige Treffen der Führer von Russland, Aserbaidschan und Armenien hat stattgefunden

13.10.2021

Seine Heiligkeit Patriarch Kyrill: Patriarch Bartholomäus ist in die Spaltung ausgebrochen

27.09.2021

Der erste Arbeitstag des Heiligen Synods der Russischen Orthodoxen Kirche kommt zu Ende

23.09.2021

Metropolit Hilarion: Orthodoxie in Kasachstan ist die traditionelle Konfession, die ein paar Millionen Leute bekennen

16.01.2022

Metropolit Hilarion: es ist notwendig alles dafür zu machen, um die christliche Gegenwart auf dem Heiligen Land zu erhalten

07.01.2022

Metropolit Hilarion: es ist nötig alles dafür zu machen, damit es keinen Krieg gibt- weder Welt- noch Kleinkrieg

03.01.2022

Die Gemeinsame Sitzung des Heiligen Synods und des Kirchlichen Oberrats der Russischen Orthodoxen Kirche findet statt

28.12.2021

Metropolit Hilarion: die Orthodoxen und Katholiken sollen zusammenarbeiten, um die Lage der Christen im Nahen Osten zu verbessern

27.12.2021

Metropolit Hilarion: Patriarch und Papst besprechen, wie die Christen überleben können

23.12.2021

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen tritt mit der Vorlesung in der Libera Universita Mediterranea auf

21.12.2021

Metropolit Hilarion: Theologie in Russland wird offiziell als wissenschaftliches Fach anerkannt

21.12.2021

Das Treffen des Vorsitzenden der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen mit dem Bürgermeister Baris findet statt

19.12.2021

Metropolit Hilarion: die Gefahr für die Gegenwart der Christen auf dem Heiligen Land kann nicht umhin, der Russischen Kirche Sorgen zu machen

16.12.2021

Metropolit Hilarion: die konstruktiven Beziehungen zwischen Russland und den USA sind für die Sicherheit der ganzen Welt notwendig

12.12.2021

Metropolit Hilarion: es geht nicht um die Vereinigung zwischen den Orthodoxen und Katholiken

12.12.2021

Metropolit Hilarion: die junge Generation ist der Möglichkeit verlustig die Kenntnissen über die traditionellen Religionen unseres Landes zu erwerben

11.12.2021

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen beteiligt sich an der Sitzung des Aufsichtsrats des Fonds “Russkij Mir”

08.12.2021

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen kommentiert die Nachrichten von Medien über die Möglichkeit des Treffens Seiner Heiligkeit des Patriarchen Kyrill mit dem Römischen Papst Franziskus

06.12.2021

Feedback

gekennzeichnete Felder * sind Pflichtfelder

Absenden
Рус Укр Eng Deu Ελλ Fra Ita Бълг ქარ Срп Rom عرب