Startseite Nachrichten
Die christlichen Konfessionen Russlands unterstützen di…

Die christlichen Konfessionen Russlands unterstützen die Christen Finnlands, die die traditionellen Werte verteidigen

Die Mitglieder des Christlichen interkonfessionellen beratenden Ausschusses haben die gemeinsame Erklärung zur Unterstützung der Christen Finnlands veröffentlicht, die die traditionellen christlichen Familienwerte verteidigten.

Der Volltext des Dokumentes sagt das Folgende:

Die gemeinsame Erklärung der christlichen Konfessionen Russlands

Stellvertretend für den Christlichen interkonfessionellen beratenden Ausschuss- die größte ökumenische Plattform, die für die Zusammenarbeit der traditionellen christlichen Konfessionen im eurasischen Raum gebildet wurde,- äußern wir Besorgnis in Zusammenhang mit der mit der Abgeordneten des Parlaments der Republik Päivi Räsänen entstandenen Situation, die ihre Treue den traditionellen christlichen Prinzipien öffentlich berichtet hat und als Folge von der Rechtsverfolgung und Gefängnisstrafe bedroht wird.

Päivi Räsänen zitierte die Worte von Apostel Paulus aus dem Brief an die Römer über die Leute, die “ihre eigenen Körper entwürdigten” und “aus diesem Grund hat Gott sie entehrenden Leidenschaften preisgegeben: Die Frauen vertauschten den natürlichen Geschlechtsverkehr mit dem widernatürlichen, und genauso machten es die Männer. Statt mit Frauen zu verkehren, wie es der natürlichen Ordnung entspricht, wurden sie von wildem Verlangen zueinander gepackt; Männer ließen sich in schamlosem Treiben mit anderen Männern ein. So rächte sich, wie es nicht anders sein konnte, ihr Abirren von der Wahrheit an ihnen selbst” (Röm. 1:24-27). In dieser Zitierung haben die Behörden “die Verletzung des Prinzips der Gleichheit und Würde der Homosexueller” ersehen.

Außerdem, wird Päivi Räsänen beschuldigt, dass sie “ öffentlich die christliche konservative Ansicht über die Ehe geäußert hat” und im Jahre 2004 den 24-seitigen Prospekt veröffentlicht hat, wo sie Homosexualität “sexuelle Anomalie” gennant hat.

Die Christen, die der Bibel treu sind, gelten Homosexualität als Sünde. Dabei werden sie aufgefordert die Leute, die homosexuelle Neigungen haben, nicht zu verwerfen, sondern umgekehrt, sich um jeden solchen Menschen zu kümmern und ihm zu helfen den Weg zur Buße und Heilung finden. Wie es in der Bibel gesagt wird, “Genauso wird im Himmel mehr Freude sein über einen einzigen Sünder, der umkehrt, als über neunundneunzig Gerechte, die es nicht nötig haben umzukehren” (Luk 15:7).

Trotzdem ist die Hilfe nur in solchem Fall möglich, wenn der Mensch diesen Wunsch hat geheilt zu werden. Aber wenn man die geistige Krankheit nicht als solche gilt, gibt es keine Heilung dann.

Heute wird der Begriff der Wahrheit durch den Begriff vom Pluralismus der Meinungen, i.e.die wahren und falschen Meinungen sind auf einer Ebene. Im Ergebnis wird die Grenze zwischen dem Guten und dem Bösen verwischt. Aber für die Christen ist die Bibel das leitende Leuchtfeuer, nach dem sie sich orientieren müssen.

Wir unterstützen solche Christen, die dem an Boden gewinnenden Liberalismus zuwider den traditionellen Prinzipien ihres Glaubens treu sind und auf den Schutz der biblischen ethischen Werte nicht verzichten.

Wir treten allen Brüdern und Schwestern bei, die sich für die evangelische Wahrheit fest einsetzen, und geben die Hoffnung nicht an, dass die Vernunft in der modernen Weltgemeinschaft Oberhand erlangt, und die Gerechtigkeit triumphiert.

Die Erklärung akzeptieren:


Die Russische Orthodoxe Kirche

Die Russische und Neu- Nachitschewan Diözese der Apostolischen Kirche von Armenien

Die Evangelisch- Lutherische Kirche Russlands

Russische Union Evangelischer Christen-Baptisten

Russische vereinigte Union der Christen des evangelischen Glaubens (Pfingstkirche)

Die Russische Kirche der Christen des evangelischen Glaubens

Die Kirche der Siebenten- Tags-Adventisten


Teilen:
Der Heiligste Patriarch Kyrill: Wir setzen uns für das Patriarchat von Jerusalem ein

07.01.2022

Weihnachtsbotschaft des Patriarchen von Moskau und der ganzen Rus' KIRILL

06.01.2022

Die Gemeinsame Sitzung des Heiligen Synods und des Kirchlichen Oberrats der Russischen Orthodoxen Kirche findet statt

28.12.2021

Der Weihnachtsglückwunsch des heiligsten Patriarchen Kyrill den Oberhäuptern der anderskonfessionellen Kirchen, die Weihnachten am 25. Dezember nach dem Gregorianischen Kalender feiern

25.12.2021

Die Übersetzung des Buches vom Heiligsten Patriarchen Kyrill “Gedanken für jeden Tag des Jahres” auf Tschechisch wird veröffentlicht

16.12.2021

Der Glückwunsch Seiner Heiligkeit des Patriarchen Kyrill O.Scholz zum Auswahl auf dem Posten des Bundeskanzlers Deutschlands

08.12.2021

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen kommentiert die Nachrichten von Medien über die Möglichkeit des Treffens Seiner Heiligkeit des Patriarchen Kyrill mit dem Römischen Papst Franziskus

06.12.2021

Patriarch Kyrill: Patriarch Bartholomäus hält sich nicht für den Ersten unter den Gleichen, sondern für den Ersten unter allen Anderen

20.11.2021

Die Sitzung des Heiligen Synods der Russischen Orthodoxen Kirche findet statt

08.11.2021

Es gibt das Arbeitstreffen des Heiligsten Patriarchen Kyrill mit dem Erzbischof von Jerewan und Armenien Leonid

28.10.2021

Der Heiligste Patriarch Kyrill beantwortet die Fragen der Teilnehmer des IX. Festivals “Glaube und Wort”

22.10.2021

Die Erklärung des Patriarchen von Moskau und ganz Russland Kyrill nach den Ergebnissen des dreiseitigen Treffens der geistlichen Führer von Aserbaidschan, Armenien und Russland

13.10.2021

Das dreiseitige Treffen der Führer von Russland, Aserbaidschan und Armenien hat stattgefunden

13.10.2021

Seine Heiligkeit Patriarch Kyrill: Patriarch Bartholomäus ist in die Spaltung ausgebrochen

27.09.2021

Der erste Arbeitstag des Heiligen Synods der Russischen Orthodoxen Kirche kommt zu Ende

23.09.2021

Metropolit Hilarion: Orthodoxie in Kasachstan ist die traditionelle Konfession, die ein paar Millionen Leute bekennen

16.01.2022

Metropolit Hilarion: die Kirche und traditionelle Konfessionen haben alles mögliche dafür getan, um die Situation in Kasachstan zu befrieden

16.01.2022

Metropolit Hilarion: die Kirchen sollen originelle Entscheidungen treffen

12.01.2022

Metropolit Hilarion: es ist notwendig alles dafür zu machen, um die christliche Gegenwart auf dem Heiligen Land zu erhalten

07.01.2022

Metropolit Hilarion: es ist nötig alles dafür zu machen, damit es keinen Krieg gibt- weder Welt- noch Kleinkrieg

03.01.2022

Die Gemeinsame Sitzung des Heiligen Synods und des Kirchlichen Oberrats der Russischen Orthodoxen Kirche findet statt

28.12.2021

Metropolit Hilarion: die Orthodoxen und Katholiken sollen zusammenarbeiten, um die Lage der Christen im Nahen Osten zu verbessern

27.12.2021

Metropolit Hilarion: Patriarch und Papst besprechen, wie die Christen überleben können

23.12.2021

Der Vorsitzende der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen tritt mit der Vorlesung in der Libera Universita Mediterranea auf

21.12.2021

Metropolit Hilarion: Theologie in Russland wird offiziell als wissenschaftliches Fach anerkannt

21.12.2021

Das Treffen des Vorsitzenden der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen mit dem Bürgermeister Baris findet statt

19.12.2021

Metropolit Hilarion: die Gefahr für die Gegenwart der Christen auf dem Heiligen Land kann nicht umhin, der Russischen Kirche Sorgen zu machen

16.12.2021

Metropolit Hilarion: die konstruktiven Beziehungen zwischen Russland und den USA sind für die Sicherheit der ganzen Welt notwendig

12.12.2021

Metropolit Hilarion: es geht nicht um die Vereinigung zwischen den Orthodoxen und Katholiken

12.12.2021

Metropolit Hilarion: die junge Generation ist der Möglichkeit verlustig die Kenntnissen über die traditionellen Religionen unseres Landes zu erwerben

11.12.2021

Feedback

gekennzeichnete Felder * sind Pflichtfelder

Absenden
Рус Укр Eng Deu Ελλ Fra Ita Бълг ქარ Срп Rom عرب