Stellvertretender Vorsitzende der Abteilung für auswärtige kirchliche Beziehungen des Moskauer Patriarchats

Erzpriester Nikolaj Balaschow

Lebenslauf:

Geboren am 13. Dezember 1956 in Moskau

Am 9. April 1989 vom Erzbischof von Wologda und Weliki Ustjug Michail (Mudjugin) zum Diakon und am 23. April 1989 zum Priester geweiht. Geistlicher in Kirchengemeinden der Wologda- (1989-1994) und Nowgorod -(1994-1998) Diözesen

Seit 1998 Mitarbeiter der Abteilung für auswärtige kirchliche Kontakte des Moskauer Patriarchats. In 1999-2000 beteiligte sich an der Tätigkeit der Arbeitsgruppe für Entwicklung der Grundlagen des sozialen Konzepts der Russischen Orthodoxen Kirche.

Seit 2001 -Stellvertretender Sekretär der Abteilung für auswärtige kirchliche Beziehungen des Moskauer Patriarchats für zwischen-orthodoxe Beziehungen und ausländische Einrichtungen der Russischen Orthodoxen Kirche; seit 2002 - Sekretär der Abteilung für auswärtige kirchliche Beziehungen des Moskauer Patriarchats für zwischen-orthodoxe Beziehungen Von 2003 bis 2007- Sachbearbeiter bei der Kommission des Moskauer Patriarchats für Dialog mit der Russischen Kirche im Ausland.

Am 31. März 2009 durch die Verfügung der Geweihten Synode zum stellvertretenden Vorsitzenden der Abteilung für auswärtige kirchliche Beziehungen des Moskauer Patriarchats ernannt.

Mitglied der Synodalen biblisch-theologischen Kommission (seit 2013), der Kommission für die Angelegenheiten der Kirchengemeinden der Altgläubigen und Zusammenarbeit mit den Altgläubigen (seit 2005) Mitglied der Synodalen geistlichen Kommission (seit 2014).

Mitglied des Lokalkonzils der Russischen Orthodoxen Kirche (2009), der Interkonziliären Versammlung (seit 2009), des Präsidiums der Interkonziliären Versammlung (seit 2010).

Dekan der Moskauer Auferstehungskathedrale in Uspenskij wraschek (seit dem 7. März 2012).

Ausbildung, akademische Titel 

Absolvierte im Jahre 1991 das Moskauer Priesterseminar und im Jahre 1997 die Geistliche Akademie von St.Petersburg. Kandidat der Theologie (1997). Magister der Theologie (2006). Doktor der Theologie (2014)

Auszeichnungen

Kirchliche Auszeichnungen:

Gottesdienstliche Auszeichnungen, inkl. das Recht, eine Mitra zu tragen (2009), das Recht, göttliche Liturgie mit offenem Zarentor (bis Cherubimgesang) zu feiern (2019)

  • Orden des heiligen Fürsten Rostislaw Morawskij des 2. Grades (Orthodoxe Kirche der Tschechischen Länder und der Slowakei, 2004);

  • Gesegnete Ehrenurkunde der Geweihten Synode der Ukrainischen Orthodoxen Kirche (2005);

  • Orden des Heiligen apostelgleichen Fürsten Wladimir des 3. Grades (2007);

  • Orden des Ehrwürdigen Nestor des Geschichtsschreibers des 3. Grades (Ukrainische Orthodoxe Kirche, 2007);

  • Orden „15. Jahrestag des Bischofskonzils von Charkow und 15 Dienstjahre des Seligsten Metropolit Wladimir“ und gesegnete Ehrenurkunde der Geweihten Synode der Ukrainischen Orthodoxen Kirche (2007);

  • Medaille des Heiligen Märtyrers Isidor Jurjewskij (Estländische Orthodoxe Kirche des Moskauer Patriarchats, 2007);

  • Jubiläumsorden „1020. Jahrestag der Christianisierung der Rus“ und selige Urkunde der Geweihten Synode der Ukrainischen Orthodoxen Kirche (2008);

  • Orden des Ehrwürdigen heiligen Sava mit Kommandeur-Stern (Orthodoxe Kirche von Alexandria, 2010);

  • Orden des Heiligen Dimitrij von Rostow (Ukrainische Orthodoxe Kirche, 2010);

  • Orden des Heiligen rechtgläubigen Fürsten Daniil von Moskau des 3. Grades (2011);

  • Orden der heiligen Erzapostel Peter und Paul des 3. Grades der Antiochenischen Orthodoxen Kirche, 2011;

  • Orden von Hl. Apostelgleicher Maria Magdalena, III. Klasse ( die Orthodoxe Kirche von Poland, 2012);

  • Goldenes Kreuz des Apostels Paul (Orthodoxe Kirche von Griechenland, 2013);

  • Orden des Ehrwürdigen Sergius von Radonesch des 3. Grades (2014)

  • Orden des Heiligen Sava des 3. Grades (Serbische Orthodoxe Kirche, 2014);

  • Medaille des Heiligen Mark von Ephesus des 1. Grades (2016);

  • Orden von Hieromärtyrer Issidor, III.Klasse ( die Estnische Orthodoxe Kirche des Moskauer Patriarchats, 2016);

  • Orden des Kreuzes vom Heiligen Grab des 2. Grades (Orthodoxe Kirche von Jerusalem, 2017);

  • Orden des Ehrwürdigen Seraphim von Sarow des 3. Grades (2019);

  • Patriarchen-Urkunde (2019)

Weltliche Auszeichnungen:

  • Orden der Freundschaft (2011)

  • Orden der Ehre (2016)


Die Sitzung des Rates der Russischen geistliche Mission in Jerusalem findet statt

03.12.2021

Metropolit Hilarion tritt mit der öffentlichen Vorlesung in der Russischen Akademie für Volkswirtschaft und Öffentlichen Dienst beim Präsidenten der Russischen Föderation auf

03.12.2021

Die Vertreter des Moskauer Patriarchats beteiligen sich am Treffen mit dem Vorsitzenden des Päpstlichen Rats für interreligiösen Dialog

30.11.2021

Metropolit Hilarion tritt auf dem Allrussischen Forum der jungen Theologen auf

27.11.2021

Metropolit Hilarion trifft sich mit dem Botschafter von Spanien

26.11.2021

Das Treffen des Vorsitzenden der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen mit dem neu ernannten Botschafter von Österreich in der Russischen Föderation findet statt

26.11.2021

Die Sitzung des Rates für theologische Bildung der Moskauer Stadtdiözese findet statt

25.11.2021

Die Vertreter der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen beteiligen sich am internationalen Forum “Lassen wir die Zukunft schützen”

24.11.2021

In der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen findet die internationale Konferenz “Fürsorge der Kirche um die Geisteskranken” statt

22.11.2021

Metropolit Hilarion nennt die Worte von den USA über “die Verletzung der religiösen Freiheiten” in Russland grundlos

21.11.2021

Patriarch Kyrill: Patriarch Bartholomäus hält sich nicht für den Ersten unter den Gleichen, sondern für den Ersten unter allen Anderen

20.11.2021

In der Gesamtkirchlichen Aspirantur und Doktorantur von Hl. Kyrill und Methodius findet das Rundgespräch “Zusammenarbeit der kirchlichen und säkularen Diplomatie: Geschichte und Gegenwart” statt

19.11.2021

Zu dem 75. Geburtstag des Vorstehers der Russischen Orthodoxen Kirche wird die Jubiläumsausgabe des Buches “Patriarch Kyrill. Biographie” veröffentlicht

18.11.2021

Die Sitzung des Synods der Ukrainischen Orthodoxen Kirche findet statt

17.11.2021

Metropolit Hilarion erkennt den Beschluss des UN-Menschenrechtsausschusses in Hinsicht auf die Verfolgungen der Ukrainischen Orthodoxen Kirche an

16.11.2021

Feedback

gekennzeichnete Felder * sind Pflichtfelder

Absenden
Рус Укр Eng Deu Ελλ Fra Ita Бълг ქარ Срп Rom عرب